eXtravaganXa – Sin City @ Klubhaus St. Pauli Hamburg

eXtravaganXa - Sin City @ Klubhaus St. Pauli Hamburg

eXtravaganXa – Sin City @ Klubhaus St. Pauli Hamburg
Jahr für Jahr treffen sich Fetisch- und SM Begeisterte, um ein berauschendes Fest zu feiern und in großzügig angelegten Play- und Darkrooms zu spielen.

Im Frühjahr öffnen sich die unterschiedlichen Welten des Klubhaus St.Pauli an der Reeperbahn Hamburg. Feiert mit uns im Festsaal der Eitelkeiten, erobert den Hamburger Underground oder fliegt und spielt in den Wolken. Tauche ein in die Matrix, genieße das Spiel und lebe es aus, es sind Welten der Realität gewordenen Phantasien, der Toleranz und des Respekts.

Willkommens Drink
Burlesque Acts & Bizarre Performances
Fetisch Fashion & Erotic Art
Club and Chill Area´s mit 3 Dancefloors
Playarea
INNER SANCTUM Rubberlounge

featuring:

THE SINDERELLAS – Let there be Sin!

More coming soon!

24.03.2018 – KLUBHAUS St.PAULI
Spielbudenplatz 21-28 | Hamburg | 21 Uhr

http://www.livingdead.de/
https://www.facebook.com/livingdead040/
http://www.extravaganxa.de
https://www.facebook.com/extravaganxa/
https://www.facebook.com/klubhaus.stpauli/
https://www.facebook.com/events/271975729979184/

** S T R I C T D R E S S C O D E ! ***************************
Latex, Lack, Leder, Spitze, High heels, Bondage, Corsagen, Masken,
Uniform, Fantasy, Burlesque, Gothic Erotic, Drag, Cosplay, Glamorous, Kinky, Modern Primitive

Stilvoll Sexy / Feine Abendgarderobe
(schwarzer Smoking oder Ballkleid)

Keine Alltags- oder Straßenoutfits (z.Bsp. Businessanzug, Hemd, T-Shirt, Jeans, Turnschuhe)

Einlass nur bei angemessener Kleidung und volljährigkeit.
Keine Rückerstattung des Ticketpreises!

Hinweis:
Auf der Veranstaltung herrscht strengstes Fotoverbot für alle Gäste, wer Bilder von sich haben will, wendet sich bitte an unsere offiziellen Fotografen. Diese Fotos werden nur in unserer geschlossen Gallery veröffentlicht zu der unsere Gäste nur mit Registrierung zugang erhalten.

** T I C K E T S ******************************************
Bereits jetzt ONLINE über unsere Webseite: www.extravaganxa.de

lokale Vorverkaufsstellen:

TO.mTO – Torstrasse 22, Berlin (Webseite)
BOUTIQUE BIZARRE – Reeperbahn 35, Hamburg (Webseite)
CATONIUM – Försterweg 163, Hamburg (Webseite)
INNER SANCTUM – Erichstrasse 15-17, Hamburg (Webseite)
SCHLAGZEILEN – S.-v.-Utrecht-Str. 4c, Hamburg

more coming soon!

Ghostship @ MS Stubnitz Hamburg

Ghostship @ MS Stubnitz Hamburg

GHOSTSHIP
Gothic, Wave, EBM, Industrial, Electro @ 3 Decks / MS STUBNITZ

Das MS STUBNITZ stellt ein weitgehend original erhaltenes Fahrzeug der Hochseefischerei der ehemaligen DDR dar, obwohl für die heutige Nutzung entscheidende Bereiche des Schiffes baulich verändert werden mussten. Weitestgehend original erhalten sind die elektromechanische Maschinenanlage und ihre Gleichstromtechnik, die Kommandobrücke mit Funk- und Kartenraum, die Wohn- und Sozialbereiche wie Kammern, Kombüse, O-Messe, sowie das bordeigene Hospital. Das ehemalige Verarbeitungsdeck und die ehemaligen Kühlladeräume sind trotz der Demontage der Verarbeitungsanlagen als Räume weitgehend im Originalzustand erhalten. Zusätzlich spiegelt der äußere Eindruck des Schiffes unverändert den Zustand des letzten Zeitraumes des Fischereieinsatzes wieder.

Seit 1992 wurde das Schiff zu einer mobilen Plattform für Musik, kulturelle Produktion, Dokumentation und Kommunikation umgestaltet. Drei ehemalige Laderäume werden regelmäßig als Veranstaltungsräume für Live-Musik, Ausstellungen, Performances und Installationen genutzt.

Laderaum 1:
Electronix, EBM, Industrial, Classix, …

Laderaum 4:
Gothic, Wave, Batcave, 80ies, …

Verarbeitung:
Alternative, Indie, Industrial-Rock, …

24.02.2018
MS Stubnitz
Baakenhöft / Hafencity
Kirchenpauerkai 29
20457 Hamburg

– U4 – Station Hafencity / Universität

Beginn: 23:00 Uhr
Eintritt: 10,00 EUR

http://www.livingdead.de/
https://www.facebook.com/livingdead040/
https://www.facebook.com/msstubnitz/
https://www.facebook.com/events/198168877423586/

Google Maps Link:
https://www.google.de/maps/place/Stubnitz/@53.5370465,10.0084773,17z/data=!4m2!3m1!1s0x47b18ef8488e2c23:0x9d6c4120fc591f5a

Direkt südlich der neuen Baakenhafenbrücke bei der U4 Station „HafenCity Universität“,

Die U4 fährt tags und abends alle 10 min. / unter der Woche bis nach Mitternacht /an Wochenenden alle 20 min. durch die Nacht

Unsound Methods @ KIR Hamburg

Unsound Methods @ KIR Hamburg

Bei dieser Party gibt es (New) Dark Wave / Synth / Post Punk / Dream Pop / Cold Wave und viele artverwandte Stilrichtungen auf die Ohren!

Eine Auflistung von Bands oder Künstlern würde hier ins unendliche führen! Der Schwerpunkt liegt an diesen Abend auf Bands / Songs abseits der einschlägig bekannten Gothic und Electro Hits.

So come on you music lovers – kommt ins Kir und lasst uns gemeinsam in neue (und alte) aufregende Klänge eintauchen. Es lohnt sich!!!

At the Decks: DJ steFan
Open 20 Uhr / Start 21 Uhr

https://www.facebook.com/kirhamburg/
https://www.facebook.com/events/1663711233651366/

Tonightmare Festival @ Kir Hamburg

Tonightmare Festival @ Kir Hamburg

Tonightmare Festival – Fix8:Sed8 / Bicker / 2nd Face

Etwas ganz Besonderes gibt es am 10.02.18 im Hamburger KIR für Freunde gepflegten Dark Electros:
FIX8:SED8 spielen zum ersten Mal im hohen Norden und präsentieren ihr aktuelles Album „Foren6“ sowie eine bunte Mischung aus alten und ganz neuen Songs.
Mit dabei: Jan Bicker, Frontmann von ABSCESS, die Mitte der 90er zu den ganz großen Namen der Dark Electro-Szene gehörten!
Zum ersten Mal nach beinahe 20 Jahren, wird Jan, unter dem Namen BICKER, alte ABSCESS-Klassiker (Schwerpunkt „In Your Mind“-Album) zum Besten geben!
Abgerundet wird das Ganze durch die Teilnahme der Ausnahmetalente von 2ND FACE. Das Debut „Nemesis“ ist Anfang des Jahres eingeschlagen wie eine Bombe, Songs wie „Movement“, „Now You Can See“ oder „Divine“ laufen in jeder Disse und wer Vincent und Co mal live gesehen hat weiß, dass nur wenige Bands sich so sehr auf der Bühne ins Zeug legen und das Publikum mitreißen wie 2ND FACE.

Nach dem Live Acts geht es weiter mit feinsten Klängen elektronischer Art.
BEST OF DARK ELECTRONIX 1980 – 2018

At the Decks: DJ steFan & DJ Matt Hart (London)

Tickets:
NUR Abendkasse! 20€

Reservierung gegen Vorkasse möglich, bitte PM an inhumanities@hotmail.com

https://www.facebook.com/kirhamburg/
https://www.facebook.com/Fix8Sed8/
https://www.facebook.com/events/1540920855969428/

27 Jahre KiEw Jubiläumsfest @ Hafenklang Hamburg

27 Jahre KiEw Jubiläumsfest @ Hafenklang Hamburg

27 Jahre KiEw Jubiläumsfest

Live:
Winterkälte (Drum’n’Noise // Hands // Dortmund)
KiEw (Experimental Electro-Industrial // Out Of Line // Lüneburg)
Björn Peng (Dark Rave // Nakam Rec // Freiburg)
Ecstasphere (Melodic Rhythmic Noise // Audiotrauma // Hamburg)
SaturmZlide (Rhythm-Industrial // Hands // Lüneburg)
HC Baxxter (Rave Riot // Dorfpunkgang // Hannover)
Frl. Linientreu (Electronic-Ambient // Ant-Zen // Wilhelmshaven)
Plautzenotto (Punk // E-Egal Seitenprojekt // Bremen)
Dr. Nexus (Soundart – Noise – Experimental Industrial // Berlin)
Sofortmusik (balladesker Hörspulponk // Glückstadt)

DJs:
Ophelia The Suffering (Katharsis // Hamburg)
Lunaxine (Katharsis // Hamburg)
Thedi (Global Noise Movement // Lüneburg)

Nachdem KiEw das 25jährigeBand-Jubiläum mit einer flotten Sause im Hafenklang fett gefeiert haben, kam schnell der Ruf nach einer Wiederholung auf. Gut, man soll Zugabe-Rufe nicht zu lang ignorieren, deshalb wurde nicht bis zum 30. Jubiläum gewartet, sondern kurzerhand einfach der 27jährige Geburtstag für die nächste große Feier auserkoren. 2018 (wenn auch eigentlich erst etwas später im Jahr) ist zudem das 25jährige Bühnenjubiläum von KiEw, welches hier auch gleich mitgefeiert wird!

Hier kann man sich gern wiederholen:
Da Großereignisse auch immer ein wenig Größenwahn voraussetzen, wird das Jubiläumsfest nicht in Lüneburg, der beschaulichen Geburtsstadt des Trios, sondern in der für wahnwitzige Großprojekte bekannten Hansestadt Hamburg zelebriert. Nicht weniger als 10 Bands aus Lüneburg und Hamburg, sowie auch aus Wilhelmshaven, Hannover, Bremen, Dortmund, Berlin und sogar aus Freiburg kommen, erwarten die Ohren, Augen und Beine der Besucher. 3 DJs werden im Anschluss den Abend nach dem intensiven Liveprogramm mit einer exzessiven Party bis in die frühen Morgenstunden ausklingen lassen.

Als Location wurde erneut das mehr als perfekt passende Hafenklang auserkoren, dessen Mauern an diesem legendären Abend wieder genreübergreifend beschallt werden – von Hörspulponk, Electronic-Ambient, Electro-Punk über Electro- & Rhythm-Industrial, Punk, Dark Rave und IDM – bis hin zu Drum’n’Noise und Zeugs!

Samstag, 03. Februar 2018
Doors: 18.00h
Start: 18.30h

Hafenklang
Große Elbstrasse 84
22767 Hamburg

https://www.facebook.com/Hafenklang-160516393984789/
https://www.facebook.com/events/549384505392937/

Tickets über
Ticketmaster (https://www.ticketmaster.de/event/27-jahre-kiew-jubilaumsfest-tickets/252487)
+ Tixforgigs (https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=22636)

Infos:

Winterkälte
(Drum’n’Noise // Hands // Dortmund)

WINTERKÄLTE gehören seit über 25 Jahren zu den wichtigsten und prägenden Post-Industrial Acts. Das Projekt wurden 1991 von Udo Wießmann gegründet um elektronische Musik jenseits von stilistischen Zwängen und Genres zu veröffentlichen. Nach ersten Veröffentlichungen stieß Eric de Vries zu Winterkälte. In dieser Besetzung arbeitet man seitdem nicht nur im Studio sondern bestritt auch kontinuierlich Konzerte in Europa, Asien und Nordamerika.

Mit den ersten Releasen und Alben wie „Structures of Destruction“ und „Drum’n’Noise“ legte man die wesentlichen Fundament für die heutige Rhythm’n’Noise Szene. Als roter Faden durchzieht ihr Werk die künstlerische Auseinandersetzung mit der Zerstörung von Lebensgrundlagen. Das Publikum erwartet auch bei dem ersten Hamburg-Konzert nach vier Jahren wieder ein brachiales, progressives und tanzbares Industrial Konzert!

https://www.facebook.com/winterkaelte/
http://www.handsproductions.com/

KiEw
(Experimental Electro-Industrial // Out Of Line // Lüneburg)

Ausgiebige Vocalperformances und avantgardistische Geräusche gehören ebenso zu einem KiEw-Konzert wie fein geregelte Klangstrukturen und exzessive, grenzüberschreitende Instrumente-Soli. Dabei bedient KiEw nicht nur ein Musikgenre, sondern durchbricht die Grenzen zu Techno, Breakcore, Noise und Punk.

http://www.kiew.org/
https://www.facebook.com/kiewofficial/

Björn Peng
(Dark Rave // Nakam Rec // Freiburg)

Björn Peng ist zurück! Kalt, hart und direkt nimmt er auf seinem neusten Release „Nihilist Tunes“ den Faden seines Debüt-Longplayers „Dark Rave“ auf. Der Sound wird eingeschwärzt und gleicht einem musikalischen Amoklauf ohne Rücksicht auf Verluste. Resignation statt Rebellion – der Karren ist im Dreck! Der Soundtrack zu elektronischem Eskapismus in seiner reinsten Form: EBM, Punk, Hardcore und Stadion-Techno teilen sich dabei das Schlachtfeld über dem der Bassnerd sein Soundgewitter aufziehen lässt. Aus dem verdunkelten Himmel prasseln Sägezähne und Gitarrenriffs hernieder und liefern sich ein brutales Gemetzel mit den versprengten Soundresten der Neunziger-Rave-Euphorie. Creepy Vocals, verstörende Samples und markerschütternde Schreie bringen sich ebenfalls in Stellung um sich die Vorherrschaft links und rechts der Bassdrum zu erkämpfen. „Lebendig kriegt ihr mich nicht“, scheint einem der Anarcho-Raver noch entgegenzurufen bevor die Energie von „Nihilist Tunes“ die Boxen explodieren lässt!

http://www.p3ng.de/
https://bjoernpeng.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/bjoernpengmusic/

Ecstasphere
(Melodic Rhythmic Noise // Audiotrauma // Hamburg)

Ecstasphere ist ein Soloprojekt der multidirektionalen Musikerin Ophelia The Suffering. Hier treffen tiefe, warme Rhythmic Noise-Flächen auf eindringliche Beatstrukturen und komplexe melodische Architekturen. Kombiniert mit Elementen aus Industrial und Dubstep, Breakbeats und klassischer Musik und dem gelegentlichen Einsatz von Ophelias Stimme ergibt sich ein einzigartiges Klangbild, das sich durch harte Kontraste und eine dichte, emotionale Atmosphäre auszeichnet. Im Dezember erscheint das dritte Album „Transgressions: Documenting Decay“, das politische Motive und die stilistische Vermischung mit Metal-Elementen in den Vordergrund stellt.

https://soundcloud.com/ecstasphere
https://ecstasphere.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/Ecstasphere/

SaturmZlide
(Rhythm-Industrial // Hands // Lüneburg)

SaturmZlide ist das Industrial-Fusion-Projekt des multidirektionalen Musikers und Klangkünstlers Alexander Marco.
Seit den frühen 90ern ist Marco in der elektronischen Musikproduktion involviert, doch hat sich niemals auf ein bestimmtes Genre beschränkt. Neben den Arbeiten an seinen zahlreichen elektronischen Schöpfungen war er auch als Bassist und Keyboarder in Progressive Rock-Bands, als DJ, Session Artist und als Klangforscher tätig. Mit SaturmZlide hat Marco bereits verschiedenste Musikstile eingebunden.

https://saturmzlide.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/saturmzlide

HC Baxxter
(Rave Riot // Dorfpunkgang // Hannover)

HC Baxxter liefert ein prächtiges Elektrospektakel, schnell, wild, ekstatisch und immer inklusive gesellschaftskritischem Rundumschlag. Gönnt euch die volle Ladung Techno-Trash-Rave-Riot mit Punk-Geschrei.

http://hcbaxxter.blogsport.de/
https://hcbaxxter.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/hcbaxxter/

Frl. Linientreu
(Electronic-Ambient // Ant-Zen // Wilhelmshaven)

Frl. Linientreu ist eine warmherzige und zielstrebige junge Frau, die das Leben genießt und ihre Hobbys als Selbstverwirklichung neben der Arbeit zu leben versucht.
„Lache, wenn es nicht zum Weinen reicht!“ sei ihr Lebensmotto, wie sie mit einem Augenzwinkern verriet.
Als Künstlerin veröffentlichte sie 2008 ihr Debütalbum „Echtzeit“ auf dem aus Düsseldorf stammenden Label „Le petit Machiniste“.
2010 folgte das Album „Lifelines“ als geteilte Veröffentlichung zwischen „Le petit Machiniste“ und dem Regensburger Label „Ant-Zen“.
Sie gibt regelmäßig Konzerte, was sie auf die hierzulande größten Elektronik-Industrial Festivals und Veranstaltungen spielen ließ (Elektroanschlag, Maschinenfest, Return Of The Mighty Ant uvm.) und sie bis nach Polen und Schweden führte.
2016 folgte die „Transformation“ nicht nur auf dem Label „Ant-Zen“.
Emotion trifft elektronische Musik, irgendwo zwischen Kraftwerk und Electroclash.

https://www.facebook.com/FrlInientreuMusic/

Plautzenotto
(Punk // E-Egal Seitenprojekt // Bremen)

Plautzenotto ist wie ein Zugunglück mit Pflaster abreissen. Genauso.

https://www.facebook.com/Plautzenotto-650547228363051/
https://plautzenotto.bandcamp.com/

Dr. Nexus
(Soundart – Noise – Experimental Industrial // Berlin)

An intense, strong & archaic experience.
The work in general from Dr. Nexus could be categorized between industrial, noise and experimental music. His live performance in- or excludes – depending on the situation – DIY synthesizer, sampling, solar sound modules, modified effect feedback loops, radio feedbacks and other electronic devices as well as voice improvisation.

https://drnexus.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/doctor.nexus/

Sofortmusik
(balladesker Hörspulponk // Glückstadt)

In einer Welt, die „sofort“ liefern, heilen und fehlerfrei funktionieren muss, „liefert“ Sofortmusik mit Klang, Geräusch und Wort improvisierte Poesie in vollendeter Unvollendung: Dabei entsteht ein heiter brodelnder Entspannungsraum; Hörspulponk zum verschwenderischem Abschweifen.

http://www.sofortmusik.org/
https://www.facebook.com/sofortmusik/

Eintritt: 19.00 € | Eintritt VVK: 15.00 € | Open: 18:00 | Start: 18:30

Tickets:
Ticketmaster (https://www.ticketmaster.de/event/27-jahre-kiew-jubilaumsfest-tickets/252487)
+ Tixforgigs (https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=22636)

Damaged Goods @ Hafenklang Hamburg

Damaged Goods @ Hafenklang Hamburg

Hey!

Wir sind zurück in 2018 und laden euch zu einem ersten Schwoof in den Goldenen Salon!
Euch erwartet erneut ein kühner Ritt und ein tanzbares Set aus Gitarren und Synths, von Post Punk rüber zu Minimal Wave und zurück…
UND wenn Ihr wollte, kann diese Nacht schon etwas eher beginnen… mit einem Konzertleckerlie vorweg!
Um 21 Uhr spielen die beiden legendären Bands No More (D) und Psyche (CAN) ein Doppelkonzert, ebenfalls im Goldenen Salon, bevor wir dann direkt im Anschluß die Regler übernehmen…
Vorfreude galore!

DAMAGED GOODS
Post Punk // New Wave // Synth Pop // Minimal Wave
mit Herr_Brandt, Reklovski und M. Flöß

FR 19.01.2018
Goldener Salon // Hafenklang
Beginn 23.55 Uhr
Eintritt 5 €

https://www.facebook.com/Hafenklang-160516393984789/
https://www.facebook.com/Damaged-Goods-451938618235767/
https://www.facebook.com/events/2047496245478928/

Unsound Methods @ Kir Hamburg

Unsound Methods @ Kir Hamburg

Unsound Methods @ Kir Hamburg

Bei dieser Party gibt es (New) Dark Wave / Synth / Post Punk / Dream Pop / Cold Wave und viele artverwandte Stilrichtungen auf die Ohren!

Eine Auflistung von Bands oder Künstlern würde hier ins unendliche führen! Der Schwerpunkt liegt an diesen Abend auf Bands / Songs abseits der einschlägig bekannten Gothic und Electro Hits.

So come on you music lovers – kommt ins Kir und lasst uns gemeinsam in neue (und alte) aufregende Klänge eintauchen. Es lohnt sich!!!

At the Decks: DJ steFan
Open 20 Uhr / Start 21 Uhr

https://www.facebook.com/kirhamburg/
https://www.facebook.com/events/367706683699454/

Wenn es dunkel wird – Gothic Horror Lesung @ parallelwe.lt Kulturbar Hamburg

Wenn es dunkel wird - Gothic Horror Lesung @ parallelwe.lt Kulturbar Hamburg

Geben Sie acht auf sich, wenn es dunkel wird …
Die Autorinnen Asmodina Tear und Amalia Zeichnerin entführen
Sie in vergangene Zeiten, zu Kreaturen der Nacht: Vampire, Dämonen, Wesen aus der Anderswelt. Schaurig-sinnliche Geschichten warten auf Sie.

Der Eintritt ist frei, wir freuen uns über eine Hutspende.
Beginn: 20 Uhr (Einlass: 19:30 Uhr)

http://parallelwe.lt/
https://www.facebook.com/parallelwe.lt/
https://www.facebook.com/events/155935681821138/

Asmodina Tear liest aus ihrem Roman „Schattenrosen im Zwielicht“.
Rund siebzig Jahre ist es nun her, seit Bourbonenprinz Louis Charles nach der Ermordung von Robespierre als Vampir seiner Heimat den Rücken kehrte. Obwohl seine Existenz in geordneten Bahnen verläuft und er als Künstler und Komponist erfolgreich ist, lassen ihn die Schatten der Vergangenheit nicht los. Eine mysteriöse Mordserie ruft den Clan nach Frankreich zurück, wo Louis George Sand und Franz Liszt sich begegnen. Ihren Aussagen zufolge ist der Täter ein blutrünstiges Monster, welches seine Opfer erst gnadenlos jagt und anschließend bis auf den letzten Tropfen aussaugt. Da das Überleben der vampirischen Rasse gefährdet ist, geht der Clan auf Spurensuche, in dessen Verlauf Louis auf eine junge Frau trifft, welche ihm seltsam vertraut erscheint. Offensichtlich hütet sie ein Geheimnis. Wird Louis es erfahren? Wer ist für die Morde verantwortlich? Und woher kommen diese längst vergessenen Gefühle?

Außerdem stellt die Autorin ihre Kurzgeschichte „Grausamer Engel“ vor: Das Mädchen Inga sitzt in der Falle, aufgrund ihrer Neigung zur Gothic Szene wollen ihre Eltern sie in Therapie geben. Auf einem Friedhof sucht sie Trost und innerliche Zerstreuung. Da begegnet sie einem merkwürdigen Fremden…

https://asmodinatear.jimdo.com/

Amalia Zeichnerin stellt ihre Buchreihe „Berlingtons Geisterjäger“ mit Auszügen aus Teil 1, „Anderswelt“, und Teil 2, „Mördernächte“, vor:
Ein junger britischer Adliger, ein amerikanischer Detektiv, eine ältere französische Spiritistin, eine irische Hexe und eine englische Künstlerin lösen gemeinsam mysteriöse Fälle in einem alternativen viktorianischen London. Dabei begegnen ihnen Geister, Feenwesen, Dämonen und andere übernatürliche Wesen.
In Teil 1 verschwinden zwei Männer kurz nach Halloween. Die Spuren führen in eine ganz andere Welt… In Teil 2 versetzen grauenvolle Mordfälle das Londoner East End im Jahr 1888 in Angst und Schrecken.
Elemente aus historischem Roman, Gothic Horror, Krimi und Steampunk vereinen sich hier zu einem Gebräu, welches mit etwas gleichgeschlechtlicher Romantik und Sinnlichkeit gewürzt ist – in einer Zeit, in der dies für Männer verboten war und unter Strafe stand…

https://amalia-zeichnerin.net/berlingtons-geisterjaeger/

No More + Psyche + Aftershow @ Goldener Salon Hamburg

No More + Psyche + Aftershow @ Goldener Salon Hamburg

No More (Post-Punk, D) + Psyche (Synthpop, CAN) + Damaged Goods Aftershowparty (Post Punk // New Wave // Synth Pop // Minimal Wave)

NO MORE

NO MORE sind längst ihrem 80s Klassiker „Suicide Commando“ entwachsen.
Sie präsentieren ihre Mischung aus Post-Punk, Pop und Electronica Jahr um Jahr live in ganz Europa, ihr existentialistisches „All Is Well – Senza Macchia“ untermalte einen Dortmunder Tatort und „Turnaround“, der Instant-Klassiker vom aktuellen Album, sorgt für volle Tanzflächen.

Sie gründen die Band 1979, als Punk und New Wave die 70er hinwegfegen, lösen sich 1986 auf als die 80er zu sehr 80er sind.
Ende 2008 kommen NO MORE zurück, verdichtet auf das Duo Tina Sanudakura und Andy Schwarz.

Sie spielen Konzerte in ganz Europa, sind erfolgreicher denn je, ruhen sich nicht auf alten Lorbeeren aus und produzieren drei neue Alben.
Mit ihrem neuen, hochgelobten Album „Silence & Revolt“ stoßen NO MORE in neue Gefilde vor:
„Pop ist die Antwort“ Oder wie die Westzeit es formuliert: “ … beweist ihr neues Werk eindrucksvoll, wie man sich entwickeln kann, ohne die Wurzeln des Selbst zu verleugnen.“

„Nicht ganz zu Unrecht heißt es: hinten sticht die Biene! NO MORE haben sich die beste Musik für ihre Spätphase aufgehoben.“ (Sonic Seducer)

Links:
http://www.nomoremusic.de/
http://www.facebook.com/official.no.more/
http://www.youtube.com/user/NoMoreRemakeRemodel

PSYCHE

PSYCHE sind sicherlich das populärste Electro-Pop Duo aus Kanada und haben sowohl im Genre Electronic Body Music als auch im Synthie-Pop stilprägend gewirkt.

Seit ihrem Debüt haben PSYCHE eine Vielfalt von Songs und Alben geschrieben und veröffentlicht, die jede Facette des Independent Elektronik Genre umfassen. Von kaltem schroffen Industrial, über warmen Synthpop zu minimalem Dancefloor Sound, Dark Wave und darüber hinaus …

Mit ihren dramatischen und emotionalen Texten, gepaart mit dunklen atmosphärischen Klanglandschaften und Beats, sind PSYCHE seit den frühen Achtziger schon ein fester Bestandteil der Independent Szene.
Psyche etablierten sich vor allem mit Songs wie dem Dauerbrenner „Unveiling The Secret”, „Eternal“ und „Misery“ in der Indie und Electro Szene.
In den Neunzigern erweitern sie ihr Publikum erheblich durch den Toursupport von Anne Clark, den Hits „Angel Lies Sleeping“, „Tears“, „Murder In Your Love“ und ihrer Cover-Version von Q Lazzarus‘ „Goodbye Horses“ aus dem Film „Das Schweigen Der Lämmer“.

Mit dem Song „Sanctuary“ und den Alben „A Hiding Place“, „Babylon Deluxe“ und „The 11th Hour“ (5 Wochen Platz 1 der DAC) beigeistern Psyche zu Beginn des neuen Jahrtausend auch die jüngere Generation.

Live begeistert Sänger Darrin Huss sein Publikum mit seiner unverwechselbaren Stimme, welche er äußerst vielseitig auf der Bühne in Szene zu setzen vermag.

Links:
http://www.psyche-hq.de/
http://www.facebook.com/psyche/
http://www.youtube.com/psycheshow

Ab 00:00 Uhr
DAMAGED GOODS AFTERSHOWPARTY

Hey!

Wir sind zurück in 2018 und laden euch zu einem ersten Schwoof in den Goldenen Salon!
Euch erwartet erneut ein kühner Ritt und ein tanzbares Set aus Gitarren und Synths, von Post Punk rüber zu Minimal Wave und zurück…
UND wenn alles kommt wie angedacht, dieses Mal noch mit einem Konzertleckerlie vorweg, aber dazu später mehr!

DAMAGED GOODS
Post Punk // New Wave // Synth Pop // Minimal Wave
mit Herr_Brandt, Reklovski und M. Flöß

https://www.facebook.com/events/2047496245478928/

Eintritt 5 € (Für Konzertbesucher Eintritt frei)

https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=22805

Eintritt: 13.00 € | Eintritt VVK: 10.00 € | Open: 20:00 | Start: 21:00

https://www.facebook.com/pages/Goldener-Salon/216158155179119
https://www.facebook.com/events/189233681647495/

Send this to a friend

Zustimmung zur Verwendung von Cookies. Mehr Infos hier.

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Details ansehen.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schliessen